Polizei Schaffhausen



News

08.03.2018
Stadt Schaffhausen: Identifikation eines Tatverdächtigen

Am Sonntagvormittag (19.11.2017) ist ein 49-jähriger Mann in der Stadt Schaffhausen von einem unbekannten Mann tätlich angegangen und schwer verletzt worden (Medienmitteilung inkl. Zeugenaufruf vom 19.11.2017). Die bisherigen Ermittlungen zu dieser Straftat verliefen ergebnislos. Der Schaffhauser Polizei liegen Videobilder des mutmasslichen Täters vor, die – im Einverständnis mit der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen - publiziert werden, sofern sich der Mann nicht meldet.

Um 09.15 Uhr am Sonntagvormittag (19.11.2017) wurde ein 49-jähriger Mann an der Münstergasse in der Stadt Schaffhausen von einem bislang unbekannten Mann unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund attackiert. Als der 49-Jährige mit gesenktem Kopf durch die Gasse lief, wurde er vom Täter an den Kleidern festgehalten und ins Gesicht geschlagen. Anschliessend flüchtete der Täter in Richtung Rheinufer. Der angegriffene Mann wurde in der Folge mit schweren Verletzungen durch eine ausgerückte Ambulanz betreut und in Spitalpflege gebracht.

 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

- Ca. 30 bis 35 Jahre alt
- Ca. 1.80 Meter gross
- Kräftige, feste Statur
- Trug eine dunkle Winterjacke
- Breitbeinige Gangart

 

Da im Rahmen der bisherigen intensiven Ermittlungen der mutmassliche Täter noch nicht durch die Schaffhauser Polizei identifiziert werden konnten, sieht diese – im Einverständnis der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen - vor, vorhandene Videobilder einer Drittperson zu veröffentlichen. Auf diesen Bildern ist das Gesicht des Tatverdächtigen klar zu erkennen.

 

Von einer Veröffentlichung der Fotos kann abgesehen werden, wenn sich der Tatverdächtige bis am Sonntag (25.03.2018) bei der Schaffhauser Polizei, Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24, meldet. Nach diesem Datum werden die Fotos in einem ersten Schritt „verpixelt“ publiziert, sofern der Tatverdächtige nicht ermittelt werden konnten bzw. sich nicht gemeldet hat. Wenn die Publikation der „verpixelten“ Fotos in der Folge bis Sonntag (08.04.2018) keine weiteren Erkenntnisse liefern bzw. einbringen sollte, sehen die Schaffhauser Polizei und die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen vor, diese „unverpixelt“ zu publizieren.

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zum Tatverdächtigen machen können, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Schaffhauser Polizei, Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24, zu melden.