Polizei Schaffhausen



News

10.04.2019
SVKZ Stadt Schaffhausen: Nichtbetriebssicherer Lastwagen mit aktivem AdBlue Emulator und ungesicherter Ladung

Am Montagvormittag (08.04.2019) haben Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung bei der Einreise am Grenzübergang Thayngen einen serbischen Last-wagen kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass die Ladung ungesichert war und der Lastwagen mehrere technische Mängel aufwies.

Am Montagvormittag (08.04.2019) um 10.30 Uhr wurde der Lastwagen, zwecks eingehender Kontrolle, an die Schaffhauser Polizei übergeben. Dabei konnten Funktionäre des Schwer-verkehrskontrollzentrums (SVKZ) feststellen, dass der Lastwagen mit einem aktiven AdBlue Emulator (Plug-In) unterwegs war, sodass die Anlage für die Abgasnachbehandlung funktionslos gemacht wurde. Die Ladung, bestehend aus acht Paletten Holzmaterialien, mit einem Gesamtgewicht von zwei Tonnen, stand zudem ungesichert auf der Ladefläche. Hinzu kam, dass die Hinterachse des Lastwagens nicht vorschriftsgemäss mit den tragenden Teilen des Chassis zum Luftfederbalg verbunden war. Die Befestigung der Hinterachse wurde des Weiteren nicht nach Herstellervorgaben repariert, weshalb die geschweissten Verbindungen bereits wieder gerissen waren. Zudem konnte noch ein massiv beschädigter Bremsschlauch an der Hinterachse festgestellt werden.

Der fehlbare Fahrzeuglenker, ein 31-jähriger Serbe, musste ein Depositum von mehreren tausend Franken hinterlegen und wurde zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verzeigt. Das Fahrzeug wurde durch die Schaffhauser Polizei stillgelegt.