News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
05.09.2017
Thayngen: Arbeitsunfall auf Baustelle

Am Dienstagvormittag (05.09.2017) hat sich in Thayngen auf einer Baustelle ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Zimmermann stürzte von einem Baugerüst und wurde dabei verletzt.

Am Dienstagvormittag (05.09.2017) ereignete sich in Thayngen auf einer Baustelle ein Arbeitsunfall. Ein 22-jähriger Zimmermann war mit Arbeiten auf einem Dach eines sich im Rohbau befindlichen Mehrfamilienhauses beschäftigt. Aus bisher unbekannten Gründen rutschte er bei diesen Arbeiten aus. Dabei stürzte er zuerst auf den Zwischenboden des unmittelbar unter dem Dach angebrachten Gerüstbodens und von dort auf den Betonboden des Balkons, welcher sich 2.60 Meter weiter unten befindet. Am Betonboden geriet der gestürzte Zimmermann über die seitliche Brüstung und fiel von dort weitere 60 cm auf den nächsten Zwischenboden des Baugerüsts.

Durch den Dachsturz zog sich der junge Handwerker diverse Prellungen und Schürfwunden, jedoch glücklicherweise keine schweren Verletzungen zu. Er musste jedoch zwecks weiterer Untersuchungen ins Spital verbracht werden.

 

Zur Bergung des Patienten standen die Feuerwehr Thayngen mit der Drehleiter, das Deutsche Rote Kreuz und die Schaffhauser Polizei im Einsatz.

 

Die Unfallursache bzw. der Unfallhergang sind Gegenstand laufender Untersuchungen.