Polizei Schaffhausen



Sicherheitsdienste

Bewilligungspflicht für Sicherheitsdienstleistungserbringer

Im Kanton Schaffhausen traten am 01. November 2012 das neue Polizeigesetz und die Polizeiverordnung in Kraft. Gemäss Art. 27 und 27a PolG bedürfen Personen, die Sicherheitsdienstleistungen erbringen (Sicherheitsangestellte), sowie natürliche und juristische Personen, die Sicherheitsdienstleistungen anbieten und erbringen (Sicherheitsunternehmen), einer Bewilligung der Schaffhauser Polizei.   Rechtsgrundlagen  

Als Sicherheitsdienstleistungen gelten namentlich Kontroll- und Aufsichtsdienste einschliesslich Türsteherdienste, Bewachungs- und Überwachungsdienste, Schutzdienste für Personen und Güter sowie Wertsachen, Detektivdienste und der Betrieb von Alarm-, Einsatz- und Sicherheitszentralen.

Das Bewilligungsverfahren gilt sowohl für ortsansässige als auch ortsfremde natürliche und juristische Personen. Ortsfremde Gesuchsteller, welche bereits über eine entsprechende Bewilligung verfügen, sind vom Bewilligungsverfahren nicht befreit. Für diese besteht eine Meldepflicht im Kanton Schaffhausen. Bewilligungen anderer Kantone werden im Kanton Schaffhausen anerkannt, sofern im Herkunftskanton gleichwertige Marktzulassungsvoraussetzungen bestehen.

Untenstehend finden Sie eine Checkliste für das Bewilligungsverfahren:
Checkliste 

Die Gesuchsformulare können hier heruntergeladen werden:
Gesuch Angestellte/r einer im Kanton Schaffhausen ansässigen Sicherheitsfirma  
Gesuch Betriebsbewilligung einer im Kanton Schaffhausen ansässigen Sicherheitsfirma     
Gesuch um Führung einer im Kanton Schaffhausen ansässigen Sicherheitsfirma     

Gesuch Angestellte/r als Inhaber/in einer Bewilligung eines anderen Kantons  
Gesuch Betriebsbewilligung als Inhaber/in einer Bewilligung eines anderen Kantons  
Gesuch Führung einer Zweigniederlassung einer Sicherheitsfirma als Inhaber/in einer Bewilligung eines anderen Kantons  

Meldepflicht
Gemäss § 31f PolV sind private Sicherheitsunternehmen, die Dienstleistungen erbringen, welche den öffentlichen Raum betreffen, gestützt auf Art. 27 Abs. 4 lit. a PolG verpflichtet, diese unter Beilage einer Kopie des Auftrages und des Sicherheitskonzepts innert nützlicher Frist, in der Regel spätestens drei Arbeitstage vor Einsatzbeginn, der Schaffhauser Polizei zur Kenntnis zu bringen (per E-Mail: ez@shpol.ch oder per Fax: 052 624 50 70).

Formular „Einsatzmeldung“

Kosten- und Gebührentarife für Sicherheitsdienste und -Angestellte

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachstelle Sicherheitsdienste, Tel. 052 624 24 24, oder per E-Mail.