News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
06.02.2021
Merishausen: Nach Ausweichmanöver mit einem Wildtier landet Personenwagen auf dem Dach

(SHPol) Am Freitagabend (05.02.2021) hat sich auf der Hauptstrasse in Richtung Merishausen ein Alleinunfall ereignet. Bei einem Ausweichmanöver mit einem Wildtier geriet dem Lenker eines Personenwagens das Fahrzeug ausser Kontrolle. In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Um ca. 20:00 Uhr am Freitagabend (05.02.2021) lenkte ein 22-jähriger Automobilist seinen Personenwagen von Schaffhausen kommend über die Kantonsstrasse K725 in Richtung Merishausen. Höhe Flurgebiet "Merishuusertaal" musste der Personenwagenlenker angeblich einem Wildtier unvermittelt ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Nachfolgend schleuderte der Personenwagen über die Gegenfahrbahn, überschlug sich und kam anschliessend auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug selbständig verlassen. Sie blieben unverletzt. Der total beschädigte Personen-wagen wurde durch eine private Bergungsfirma abtransportiert.

Während der Unfallaufnahme kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Nebst vier Funktionären der Schaffhauser Polizei standen sieben Angehörige der Verbandsfeuerwehr BAM (Bargen und Merishausen), vier Mitarbeiter vom Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen sowie ein Mitarbeiter vom Abschleppdienst im Einsatz.