News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
15.11.2020
Neuhausen am Rheinfall: Verkehrsrowdy verursacht Unfall im Galgenbucktunnel

Am frühen Samstagabend (14.11.2020) hat sich im Galgenbucktunnel, zwischen der Stadt Schaffhausen und Beringen, eine Auffahrkollision zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad ereignet. Dabei wurde der Motorradfahrer verletzt. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Um 17:35 Uhr am Samstag (14.11.2020) fuhr eine 54-jährige Personenwagenlenkerin von der Stadt Schaffhausen in den Galgenbucktunnel Richtung Beringen. Hinter ihr fuhren zwei 25-jährige Motorradfahrer, welche im Besitz eines Lernfahrausweises waren. Ein Motorradfahrer überholte den Personenwagen über die doppelte Sicherheitslinie und bremste diesen anschliessend aus. Der zweite Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Personenwagen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Motorradlenker verletzte sich dabei und wurde durch den ausgerückten Rettungsdienst medizinisch begutachtet.

Das Motorrad musste von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden.

Der Motorradlenker, welcher zuvor den Personenwagen überholt hatte, entfernte sich vor dem Eintreffen der Schaffhauser Polizei pflichtwidrig von der Unfallstelle. Dieser konnte im Anschluss ausfindig gemacht werden. Der Führerausweis wurde ihm vorläufig abgenommen.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Galgenbucktunnel für rund 50 Minuten für den Verkehr gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung war signalisiert.

 

Gemäss Aussagen von Drittpersonen seien die beiden Motorradlenker durch ihren Fahrstil bereits auf der A4, Winterthur – Schaffhausen, negativ aufgefallen. Personen, welche entsprechende Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Nummer +41 52 624 24 24 zu melden.