News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
05.05.2020
Stadt Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag (04.05.2020) ereignete sich vor dem Fussgängerstreifen auf der Mühlenstrasse, Höhe Kraftwerk, ein Auffahrunfall, da eine Autolenkerin wegen eines Fahrradfahrers bremste. Die nachfolgende Lenkerin bemerkte das Manöver zu spät und es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand.

Am Montag, 04.05.2020, um 17.15 Uhr fuhr eine Autolenkerin auf der Mühlenstrasse Richtung Stadtzentrum. Höhe Fussgängerstreifen beim Kraftwerk fuhr ein Fahrradfahrer von der linken Strassenseite Richtung Rheinseite. Die Autolenkerin bemerkte dies, bevor der Radfahrer ihren Fahrstreifen befuhr und bremste deshalb umgehend ab. Die nachfolgende Personenwagenlenkerin bemerkte dieses Manöver zu spät, wobei es zur Auffahrkollision kam. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Nach der Unfallaufnahme konnten beide Lenkerinnen ihre Fahrt fortsetzen.
Die Schaffhauser Polizei weist daraufhin, dass Fahrradfahrer, wohl auf dem Fussgängerstreifen fahren dürfen, dabei aber gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern keinen Vortritt haben. Um den Vortritt zu erhalten, müssen sie vom Velo steigen und den Streifen zu Fuss begehen.

Personen, welche diesen Unfall beobachtet haben sowie der Fahrradfahrer, werden gebeten sich bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei unter der Nummer 052 624 24 24 zu melden.