News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
20.03.2020
Neunkirch: Autofahrt endet in Bach

Am Freitagmorgen (20.03.2020) hat sich in Neunkirch ein Alleinunfall ereignet, wobei am Unfallauto ein Totalschaden entstand. Fahrzeuglenker und Beifahrerin blieben dabei unverletzt.

Unfallstelle

Um 07.45 Uhr am Freitagmorgen (20.03.2020) kam es zu einem Alleinunfall auf der Strecke H13, Neunkirch – Guntmadingen (Beringen), Höhe Haldenhof. Ein 52-jähriger Mann kam aus noch ungeklärten Gründen mit einem Auto von der Fahrbahn ab. Dieses kam in der Folge einige Meter weiter in einem nahen Bach zum Stillstand. Der Autolenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt und konnten sich selbstständig aus dem Unfallauto befreien.

 

Das Auto musste mit Totalschaden durch eine private Bergungsfirma mittels Kran geborgen werden. Die H13 musste für die Bergung des Unfallautos für kurze Zeit gesperrt werden. Für die Bergung des Personenwagens und den präventiven Gewässerschutz standen 20 Angehörige des Wehrdienstverbandes Oberklettgau im Einsatz.