News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
10.03.2020
Lohn: Landwirt bei Sturz von Heuboden verletzt

Am Montagnachmittag (09.03.2020) kam es auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Lohn zu einem Arbeitsunfall. Dabei stürzte ein Landwirt von einem Heuboden in den darunterliegenden Kuhstall. Der Mann wurde durch den Sturz verletzt.

Kuhstall mit Bodenluke

Um 16.00 Uhr am Montagnachmittag (09.03.2020) wollte ein Landwirt den Heuboden seines Kuhstalles auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Lohn wischen. Dabei machte der Mann einen Fehltritt und stürzte folglich durch eine Bodenluke ca. drei Meter in den darunterliegenden Kuhstall. Der Mann landete auf einem Haufen Stroh, der den Sturz leicht abfederte. Dennoch blieb er vorerst verletzt am Boden liegen, wo er durch seine Enkeltochter aufgefunden wurde, die in der Folge sofort weitere Personen über den Unfall informierte. Der Landwirt schaffte es anschließend aus eigener Kraft ins nahe Wohnhaus, wo er durch seine dort anwesende Schwiegertochter, die umgehend die Rettungskräfte informierte, betreut wurde. Anschliessend musste der verunfallte Landwirt mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen werden.

 

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Für die Erstversorgung des Verunfallten und die Tatbestandsaufnahme standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes der Spitäler Schaffhausen, der Rega und der Schaffhauser Polizei im Einsatz.