News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
26.04.2019
Stadt SH: Alleinunfall in Tunnel sorgt für Verkehrsbehinderungen

Am Freitagmorgen (26.04.2019) kam es in der Stadt Schaffhausen auf der A4 im Fäsenstaubtunnel zu einem Alleinunfall eines Autotransporters. Personen wurden bei diesem Verkehrsunfall keine verletzt.

Unfallfahrzeug

Um 05.45 Uhr am Freitagmorgen (26.04.2019) fuhr ein 26-jähriger Pole in der Stadt Schaffhausen mit einer Fahrzeugkombination, bestehend aus einem Lieferwagen mit Anhänger (beladen mit Export-Autos), von Zürich über die A4 in Richtung Thayngen. Nach der A4-Schrägseilbrücke kam der Mann mit der Fahrzeugkombination - aus bisher unbekannten Gründen - zu weit nach rechts und kollidierte kurz vor dem Südportal des Fäsenstaubtunnels mit dem Randstein. Dadurch wurden alle Reifen sowie die Felgen der rechten Seite des Lieferwagens und des Anhängers beschädigt. Zudem verkeilte sich das Fahrzeug, wodurch eine Weiterfahrt unmöglich wurde. Personen wurden bei diesem Alleinunfall keine verletzt.

 

Aufgrund des Verkehrsunfalles musste der Fäsenstaubtunnel von der Schaffhauser Polizei in beide Richtungen gesperrt werden. Die Fahrzeugkombination musste durch eine private Abschleppfirma geborgen werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung kam es aufgrund der Sperrung zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

 

Der 26-jährige Mann wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen.