News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
29.03.2019
SVKZ Stadt SH: Sattelzug mit gravierenden technischen Mängeln

Am Dienstagmittag (26.03.2019) kontrollierte die Schaffhauser Polizei ein Sattelmotorfahrzeug im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen. Dabei wurde festgestellt, dass die Fahrzeugkombination mit gravierenden Mängel gelenkt wurde.

Riss

Ein aufmerksamer Fahrzeuglenker meldete am Dienstagmittag (26.03.2019) bei der Einsatz-zentrale der Schaffhauser Polizei, dass ein Sattelmotorfahrzeug auf der A4 in Richtung Thayngen unterwegs sei, bei dem die gesamte Fahrzeugkombination verzogen sei. Durch die Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei wurde die Eidgenössische Zollverwaltung informiert, welche die besagte Fahrzeugkombination beim Grenzübergang Thayngen anhalten konnte. Ausgerückten Funktionäre der Schaffhauser Polizei überführten das Sattelmotorfahrzeug anschliessend ins Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen. Der 34-jährige rumänische Lastwagenchauffeur sowie die Fahrzeugkombination wurden einer genaueren Kontrolle unterzogen.

 

Bei dieser Kontrolle stellten die SVKZ-Mitarbeitenden fest, dass beim Auflieger die Federung gebrochen war und das Chassis an mehreren Orten Risse und Deformationen aufwies. Im Weiteren entdeckten sie bei der Lenkachse des Zugfahrzeuges eine gebrochene Federung. Bei der Kontrolle der Ladung stellten sie fest, dass diese nicht ordnungsgemäss gesichert war und sich bereits verschoben hatte.

 

Die Fahrzeugkombination wurde in der Folge stillgelegt und die Weiterfahrt verhindert. Der Chauffeur musste eine Sicherheitsleistung von mehreren tausend Schweizer Franken hinter-legen und wurde zuhanden der Verkehrsabteilung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen angezeigt.