News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
16.11.2018
Schaffhausen A4: Heftige Kollision zwischen zwei Personenwagen

Am Donnerstagabend (15.11.2018) hat sich auf der A4 zwischen Schaffhausen und Merishausen eine seitlich-frontale Streifkollision zwischen zwei Personenwagen ereignet. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Um zirka 18:20 Uhr am Donnerstagabend lenkte ein 49-jähriger Personenwagenlenker sein Fahrzeug von Schaffhausen herkommend über die A4 in Richtung Bargen. Zur selben Zeit fuhr eine 43-jährige Fahrzeuglenkerin mit zwei Kindern auf der Rückbank in die entgegengesetzte Richtung. In der Folge kam es auf Höhe Kilometrierung 10.1 zu einer seitlich-frontalen Streifkollision zwischen den beiden Personenwagen. Das Fahrzeug des 49-Jährigen überschlug sich und kam im angrenzenden Grünstreifen, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der andere Personenwagen kam auf dem rechten Pannenstreifen zum Stehen.

Alle Fahrzeuginsassen konnten ihre Fahrzeuge selbständig verlassen. Die Lenker wurden zwecks Kontrolluntersuch und medizinischer Abklärungen durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Krankenhaus überführt. Die beiden jungen Mitfahrerinnen wurden nicht verletzt.

 

Die A4 war zwecks Unfallaufnahme für rund 3 Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

 

Nebst 3 Polizeipatrouillen standen 2 Ambulanzequipen mit Rettungssanitäter, 25 Angehörige der Feuerwehr, 1 Patrouille des Grenzwachtkorps sowie 2 Mitarbeiter des Tiefbauamts Schaffhausen im Einsatz.

 

Die Fahrzeuge wurden durch einen privaten Abschleppdienst geborgen. Der genaue Unfallhergang wird von der Schaffhauser Polizei untersucht.