News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
28.08.2018
Stadt SH: Verletzte Frau nach Kollision zwischen zwei Autos

Am späteren Montagvormittag (27.08.2018) hat sich in der Stadt Schaffhausen eine seitlich-frontale Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Eine Autofahrerin wurde bei diesem Verkehrsunfall verletzt. An den beiden Unfallautos entstand hoher Sachschaden.

Unfallfoto

Um 11.30 Uhr am späteren Montagvormittag (27.08.2018) fuhr eine 79-jährige Deutsche in der Stadt Schaffhausen mit einem Auto von der Neutalstrasse zur Kreuzung Thayngerstrasse, wo sie ihr Fahrzeug an der dortigen Haltelinie zum Stillstand abbremste. Als sie keine anderen Verkehrsteilnehmer wahrnahm, setzte die Frau die Fahrt in den Kreuzungsbereich Richtung Unterdorf fort. Zur selben Zeit fuhr eine 33-jährige Deutsche mit einem Auto von Thayngen über die Thayngerstrasse in Richtung Herblingen (Stadt Schaffhausen). Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung konnte sie eine Kollision mit dem sich in der Kreuzung befindenden Auto, das von der 79-jährigen Frau gelenkt wurde, nicht mehr verhindern. Die jüngere Frau erlitt bei dieser Kollision Verletzungen und musste durch eine Ambulanz-Crew ins Spital überführt werden. Die 79-jährige Autofahrerin kam bei der Kollision mit dem Schrecken davon.

 

Die beiden Unfallautos erlitten Totalschaden und mussten in der Folge durch einen privaten Abschleppdienst abtransportiert werden. Der Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Im Einsatz standen Funktionäre der Stadtpolizei Schaffhausen, der Schaffhauser Polizei und die Teams zweier Rettungswagen der Spitäler Schaffhausen.

 

Während der Unfallaufnahme musste ein Teil der Thayngerstrasse in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung für den Verkehr war signalisiert.