News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
26.07.2018
Stadt Schaffhausen: keine Verletzten bei Brand eines Linienbusses

Am Donnerstagmorgen (26.07.2018) brannte in der Stadt Schaffhausen ein öffentlicher Linienbus. Personen wurden bei diesem Fahrzeugbrand keine verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

Busbrand

Um 07.30 Uhr am Donnerstagmorgen (26.07.2018) lenkte ein Chauffeur einen 12-Meter-Dieselbus auf der Grabenstrasse in der Stadt Schaffhausen in Richtung Rheinuferstrasse, als er – nach eigenen Angaben – das Aufleuchten einer Warnlampe und in der Folge eine leichte Rauchentwicklung bemerkte. Der Buschauffeur hielt daraufhin das Fahrzeug bei der Haltestelle Mühlentor an der Rheinuferstrasse an und konnte dieses zusammen mit einem Passagier, den er im Bus mitführte, unverletzt verlassen, bevor das Heck des Busses brannte. Der Buschauffeur versuchte anschliessend mittels Feuerlöscher den Fahrzeugbrand einzudämmen.

 

Feuerwehreinsatzkräfte konnten den entfachten Fahrzeugbrand löschen, worauf der Linienbus geborgen werden konnte. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Die Rheinuferstrasse und die Grabenstrasse ab Obertorkreisel in Richtung Rhein waren – aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten – bis ca. 09.00 Uhr teilweise gesperrt. Der Verkehr musste in dieser Zeit umgeleitet werden.