News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
19.02.2018
Schaffhausen: Verkehrsunfall zwischen einem Kleinmotorrad und einem Personenwagen

Am Montagmittag (19.02.2018) hat sich an der Bachstrasse in Schaffhausen eine Kollision zwischen einem Roller und einem Personenwagen ereignet. Der Rollerfahrer wurde dabei schwer verletzt. Ein drittes weisses Fahrzeug, welches am Unfall beteiligt war, entfernte sich von der Unfallstelle.

Um 11:55 Uhr am Montagmittag (19.02.2018) fuhr ein Rollerfahrer auf der Bachstrasse in Schaffhausen und beabsichtige in Richtung Rheinuferstrasse zu fahren. Zur gleichen Zeit beabsichtigten zwei Fahrzeuge auf der Bachstrasse, kurz vor der BP Tankstelle, über die Gegenfahrbahn in die Seitenstrasse der Bachstrasse abzubiegen.

Eines der zwei Fahrzeuge, ein weisser Personenwagen, bog kurz vor dem ihm entgegenkommenden und vortrittsberechtigten Rollerlenker ab, wodurch der Rollerlenker eine Vollbremsung einleiten musste. Durch das Brems- und Ausweichmanöver geriet der Rollerlenker ins Schleudern, kam zu Fall, rutschte auf die Gegenfahrbahn und prallte in die Front eines stehenden Personenwagens. Dabei zog sich der Rollerlenker schwere Verletzungen zu.

Mit Unterstützung der aufgebotenen Ambulanz-Crew sowie der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen konnte der Verunfallte geborgen und medizinisch versorgt werden.

Aufgrund der Verletzungen musste der Rollerlenker durch die Ambulanz-Crew in das Kantonsspital Schaffhausen überführt werden. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Der unbekannte Unfallverursacher, Lenker/-in des weissen Personenwagens, konnte durch die Schaffhauser Polizei bisher nicht angetroffen werden.

Bei allfälligen Hinweisen über den Unfallhergang oder den weissen Personenwagen wird gebeten, sich bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei unter der Nummer +41 52 624 24 24 zu melden.