News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
17.01.2018
Thayngen: Polizeifahrzeug von der Strasse abgekommen

Am Mittwochvormittag (17.01.2018) hat sich in Thayngen (Ortsteil Opfertshofen) auf der Überlandstrasse 738 ein Alleinunfall mit einem Polizeifahrzeug ereignet. Dabei wurden zwei Polizisten leicht verletzt. Der Unfallhergang ist Gegenstand laufender Untersuchungen der Schaffhauser Polizei und der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen.

Am Mittwochvormittag (17.01.2018) war eine Autopatrouille der Schaffhauser Polizei auf einer Patrouillenfahrt im Oberen Reiat unterwegs in Richtung Bibern (Gemeinde Thayngen). Kurz nach der Ortsdurchfahrt von Opfertshofen (Gemeinde Thayngen) geriet das Patrouillenfahrzeug in einer Linkskurve im Flurgebiet «Chläffler» auf der schneebedeckten und teilweise eisglatten Fahrbahn ins Rutschen. Trotz einer vom Fahrer umgehend eingeleiteten Lenkkorrektur liess sich das Fahrzeug nicht mehr entscheidend kontrollieren und rutschte rechtsseitig den steil abfallenden Abhang hinunter.

 

Die beiden Polizisten zogen sich bei diesem Alleinunfall leichte Verletzungen zu. Am Patrouillenwagen und an einem Weidezaun entstand Sachschaden. Der Patrouillenwagen musste durch ein privates Fahrzeugbergungsunternehmen geborgen und abtransportiert werden.

 

Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste die Überlandstrasse 738 zwischen Opfertshofen und dem Zentralschulhaus in Bibern kurzzeitig gesperrt werden.

 

Der Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei und der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen.