News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
30.04.2009
Liegenschaft wird durch Einbrecher regelrecht heimgesucht

(SHPol/URA) Über mehrere Monate wurde in Neuhausen Rheinfall die gleiche Liegenschaft von einem Einbrecher heimgesucht. Nun konnte die Einbruchsserie durch die Schaffhauser Polizei gestoppt werden.

Von August 2008 bis März 2009 wurde ein Mehrfamiliengebäude in Neuhausen am Rheinfall mehrmals von einem jungen polnischen Mann, der in Deutschland wohnhaft ist, aufgesucht. Bei seinem ersten Aufenthalt in der Liegenschaft gelangte er in den Besitz eines Wohnungsschlüssels, mit dem er in den folgenden Monaten mehrere Male unbemerkt ins Gebäude einschleichen konnte. Dabei brach er in der Waschküche zwei Münzautomaten,  - wobei er mehrere Hundert Franken erbeutete - und im Keller 17 Lattenverschläge auf. In den Tiefgaragen schlug er an 8 Personenwagen die Seitenscheiben ein und entwendete daraus diverse Gegenstände. Zusätzlich begab er sich mittels des Hausschlüssels in Abwesenheit eines Wohnungsinhabers in dessen Wohnung und entwendete daraus diverse elektronische Geräte wie Laptop und Digitalkamera sowie mehrere Kleidungsstücke. Durch seine deliktischen Handlungen verursachte der Einbrecher Sachschaden in Höhe von ca. Fr. 18'000.--. Das entwendete Deliktsgut beläuft sich auf rund Fr. 14'000.--

 

Der junge Pole konnte aufgrund einer Ausschreibung zur Verhaftung Mitte März 2009 durch die Grenzwache in Basel-Stadt festgenommen und anschliessend nach Schaffhausen zugeführt werden. Umfangreiche Ermittlungen durch die Schaffhauser Polizei hatten auf seine Spur als dringend Tatverdächtigen geführt. Der Mann gestand nebst den zahlreichen in Neuhausen am Rheinfall begangenen Delikten einen weiteren Einbruchdiebstahl in eine Liegenschaft in Kleinandelfingen. Die Beute hat er jeweils nach Deutschland gebracht und von dort übers Internet oder auf der Strasse verkauft. Der Mann befindet sich seither in Untersuchungshaft.