News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
03.01.2018
SVKZ Stadt Schaffhausen: Chauffeur mit massiven ARV1-Widerhandlungen und nicht betriebssicherem Fahrzeug angehalten

Am Mittwochvormittag (03.01.2018) hat die Schaffhauser Polizei bei einer Kontrolle im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen sechs defekte Bremsen an einem Sattelanhänger festgestellt. Am Lastwagen wurde zudem ein AdBlue Emulator sichergestellt. Ebenfalls wurden beim Lastwagenfahrer massive Ruhezeitunterschreitungen und Lenkzeitüberschreitungen festgestellt.

Um ca. 09.15 Uhr am Mittwochvormittag (03.01.2018) kontrollierten Mitarbeiter der Schaffhauser Polizei im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen einen bulgarischen Sattelzug. Dabei konnten sie feststellen, dass der Sattelanhänger über  keinerlei Bremsleistung verfügte. Alle sechs Bremsen des Sattelanhängers waren nicht funktionstüchtig.
Im Rahmen der Kontrolle wurden ebenfalls Manipulationen im Bereich der Abgasreinigung, mittels eines AdBlue Emulators, festgestellt.

Bei der anschliessenden Kontrolle der Lenk-/ Arbeits- und Ruhezeiten (ARV1) wurde festgestellt, dass in der Kontrollperiode teilweise massive Ruhezeitunterschreitungen und Lenkzeitüberschreitungen getätigt wurden.

Der fehlbare Lastwagenschauffeur, ein 51-jähriger Grieche, musste ein Depositum von mehreren tausend Franken hinterlegen. Das Fahrzeug wurde durch die Schaffhauser Polizei stillgelegt. Die Weiterfahrt darf erst nach erfolgter Reparatur und erneuter Prüfung des Sattelanhängers erfolgen.