News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
31.12.2017
Neunkirch: Frontalkollision fordert sechs Verletzte

Am Samstagnachmittag (30.12.2017) hat sich in Neunkirch ein Verkehrsunfall ereignet, wobei ein Personenwagenlenker aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und dabei mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen kollidierte. Dabei wurden sechs Personen verletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden.

Verkehrsunfall

Um ca. 16.00 Uhr am Samstagnachmittag (30.12.2017) fuhr ein 45-jähriger Personenwagenlenker auf der H13 in Neunkirch Richtung Wilchingen. In der Häming-Kurve verlor er aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug. In der Folge geriet der Personenwagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das entgegenkommende Fahrzeug in den angrenzenden Strassengraben geschleudert. Die Kollision forderte sechs verletzte Personen. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten mit Totalschaden von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden.

 

Im Einsatz standen unter anderem zwei Rettungsfahrzeuge des Kantonsspitals Schaffhausen, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes sowie zwei Rettungshelikopter.

 

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen.