News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
23.12.2017
Schleitheim: Scheunenbrand im Dorfkern von Schleitheim/SH

(SHPol) Am Samstagnachmittag (23.12.2017) ist es im Dorfkern von Schleitheim bei Schweissarbeiten an einem Personenwagen zu einem Scheunenbrand gekommen. Das Feuer konnte durch den ausgerückten Feuerwehrverband Randental sowie den Wehrdienstverband Oberklettgau rasch unter Kontrolle gebracht werden. Am Personenwagen sowie an der Scheune entstanden Sachschäden von mehreren tausend Franken. Personen wurden keine verletzt.

Am Samstagnachmittag, 23.12.2017, um ca. 14.25 Uhr, kam es im Dorfkern von Schleitheim bei Schweissarbeiten an einem Personenwagen zu einem Scheunenbrand. Das Feuer konnte durch die ausgerückten Feuerwehrverbände Randental und Oberklettgau rasch unter Kontrolle gebracht werden, nachdem es durch den Verursacher mittels Handfeuerlöschers bekämpft wurde. Die Scheune wurde durch das Feuer und die starke Rauchentwicklung stark verrusst, am Personenwagen entstand Totalschaden. Die Anwohner der Liegenschaft mussten aufgrund der Rauchentwicklung evakuiert werden, konnten jedoch ihre Wohnungen nach den Löscharbeiten wieder beziehen. Personen wurden keine verletzt. Dank den verbauten Brandschutzplatten, mit welchen die Scheune, welche direkt in ein Reihenhaus integriert ist, ausgekleidet war, konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Objekte verhindert werden. Für die Löscharbeiten musste die Adlerstrasse in Schleitheim zwischen 14:45 Uhr und 16:00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Die öffentlichen Verkehrsmittel wurden umgeleitet. Insgesamt standen rund 30 Mitarbeiter des Feuerwehrverbandes Randental und des Wehrdienstverbandes Oberklettgau im Einsatz. Die Dienste der ebenfalls alarmierten Ambulanz der Spitäler Schaffhausen mussten glücklicherweise nicht in Anspruch genommen werden.