News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
20.10.2017
Stadt Schaffhausen: Lieferwagenlenker übersieht Motorrad

Am Freitagmorgen (20.10.2017) hat sich in der Stadt Schaffhausen eine Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Motorrad ereignet. Dabei wurde niemand verletzt.

Kurz vor 07.00 Uhr am Freitagmorgen (20.10.2017) beabsichtigte ein Bauarbeiter in der Stadt Schaffhausen mit seinem Lieferwagen vom Parkplatz Landhaus in die Spitalstrasse einzubiegen. Dabei übersah er ein vom Kreisverkehrsplatz Mühlentalstrasse/Spitalstrasse nahendes und vortrittsberechtigte Motorrad, das von einer Frau gelenkt wurde. Aufgrund dieser Vortrittsmissachtung kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Die Motorradlenkerin wurde dabei auf die Motorhaube des Lieferwagens und anschliessend zu Boden geschleudert.

 

Die Motorradfahrerin zog sich bei der Kollision - gemäss eigenen Angaben - keine Verletzungen zu. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Anlässlich der polizeilichen Ermittlungen entstand der Verdacht, dass der Lenker des Lieferwagens sein Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln gelenkt hatte. Diesbezüglich muss er sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten.

 

Die Schaffhauser Polizei weist darauf hin, dass der Einfluss von Betäubungsmitteln die Fahrfähigkeit, auch mehrere Stunden nach dem Konsum, stark beeinträchtigt.