News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
28.07.2017
Stadt Schaffhausen: Kontrolle eines Privatklubs

Am Donnerstagabend (27.07.2017) hat die Schaffhauser Polizei wegen Verdachts der Widerhandlung gegen das Lotteriegesetz und das Spielbankengesetz in Schaffhausen Räumlichkeiten eines ehemaligen Restaurants durchsucht. Zehn Personen wurden kontrolliert. Die mutmasslichen Betreiber werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Wegen Verdachts der Widerhandlung gegen das Lotteriegesetz und Spielbankengesetz hat die Schaffhauser Polizei am Donnerstagabend, 27. Juli 2017, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schaffhausen, in einem ehemaligen Restaurant in Schaffhausen eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei wurden in den Räumlichkeiten zehn Personen kontrolliert und Bargeld sowie mehrere Glücksspiel- und Wettautomaten sichergestellt.
Die mutmasslichen Betreiber des “Klubs“ werden zur Anzeige gebracht. Sie werden sich unter anderem wegen Widerhandlungen gegen das Lotteriegesetz, Spielbankengesetz sowie Verstössen gegen gastgewerbliche Bestimmungen verantworten müssen. Drei zum Zeitpunkt der Hausdurchsuchung anwesende Frauen sowie eine männliche Person, welche zur Festnahme ausgeschrieben war, wurden zwecks weiterer Abklärungen dem Zentralposten zugeführt. Die drei Frauen werden wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz zur Anzeige gebracht.