News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
28.02.2017
Thayngen: Auffahrkollision auf der J15

(SHPol) Am Dienstagmittag (28.02.2017) ereignete sich auf der J15 kurz vor dem Rastplatz Moos eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Dabei wurde eine Person verletzt.

Am Dienstagmittag (12.12.2016) um 14:45 Uhr fuhr eine 57-jährige Lenkerin in ihrem Personenwagen von Schaffhausen herkommend auf der J15 in Fahrtrichtung Stuttgart hinter einem Sattelschlepper her. Kurz vor dem Rastplatz Moos drosselte der Sattelschlepper, aus noch unbekannten Gründen, seine Geschwindigkeit. Die 57-jährige Lenkerin musste in der Folge eine Vollbremsung einleiten um eine Kollision mit dem Sattelschlepper zu verhindern. Der darauf folgende 38-jährige Personenwagenlenker nahm diese Handlung zu spät wahr und kollidierte, trotz Vollbremsung, folglich mit dem vor ihm fahrenden Personenwagen.

Durch die Wucht der Kollision verletzte sich die 57-jährige Frau und musste durch eine Ambulanzcrew dem Spital zugeführt werden.

Während der Unfallaufnahme musste mit Verkehrsbehinderungen von etwa einer Stunde gerechnet werden.

 

Wer Angaben zum voranfahrenden Sattelschlepper machen kann, wird angewiesen sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Telefonnummer 052 624 24 24 zu melden.

 

Um solche Unfälle zu vermeiden, weist die Schaffhauser Polizei die fahrzeugführenden Personen darauf hin, dass während der Fahrt immer auf einen genügenden Sicherheitsabstand zum vorherfahrenden Personenwagen geachtet werden muss.