News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
13.07.2008
Schaffhausen: Motorradlenkerin kollidiert mit einem Schaufenster

Am frühen Sonntagmorgen (13.07.2008) hat sich an der Repfergasse in Schaffhausen ein Unfall mit einem Motorrad ereignet. Die Motorradlenkerin wurde dabei verletzt.

Eine Motorradlenkerin beabsichtigte auf der Repfergasse, welche als Begegnungszone und zu diesem Zeitpunkt mit einem Fahrverbot signalisiert ist, in die Innenstadt zu gelangen. Trotz der vielen Personen, welche sich in der Repfergasse aufhielten, fuhr sie mit Vollgas durch diese Menschenansammlung in Richtung Platz, wobei mehrere Personen zur Seite springen mussten. Eine uniformierte Polizeipatrouille, welche diesen Vorfall beobachtet hatte, wollte die Fahrzeuglenkerin darauf anhalten und kontrollieren. Die Motorradfahrerin, welche nicht im Besitze eines gültigen Führerausweises ist, ignorierte jedoch das deutliche Haltezeichen des Polizisten und fuhr, ohne die Geschwindigkeit zu verringern, auf diesen zu. Um nicht vom Fahrzeug erfasst zu werden, drehte sich der Polizeifunktionär zur Seite. Trotz einer Lenkkorrektur der Motorradlenkerin, kam es zu einer leichten Berührung mit dem Polizisten. Die Fahrzeuglenkerin verlor darauf die Herrschaft über das Motorrad und kollidierte mit dem Schaufenster eines an die Repfergasse angrenzenden Sportgeschäftes.
Die verletzte Fahrzeuglenkerin wurde vor Ort durch die anwesende Polizeipatrouille betreut und anschliessend durch die Spitalambulanz in das Kantonsspital Schaffhausen transportiert.

Am Motorrad und am Schaufenster entstand Sachschaden.

Bei der Motorradlenkerin wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.