News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
03.07.2008
Beringen: Schwerverletzter nach Frontalkollision mit Pick-up

Am Donnerstagnachmittag (03.07.) kurz nach 15 Uhr hat sich auf der Hauptstrasse 13 in Beringen eine Frontalkollision zwischen einem Pick-up und einem Kleinwagen ereignet, wobei sich der Kleinwagenlenker schwer verletzte und die beiden Fahrzeuge vollkommen beschädigt wurden.



Ein 40-jähriger Kleinwagenlenker fuhr, trotz Entzug des Führerausweises, in Beringen auf der Hauptstrasse 13 Richtung Neuhausen. Gleichzeitig fuhr ein 47-jähriger Pick-up-Lenker vom Engekreisel her Richtung Guntmadingen. Aus bisher unbekannten Gründen geriet der Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit der linken Seite des Lieferwagens kollidierte. Der Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls in das rechts angrenzende Maisfeld geschleudert, wo er vollkommen beschädigt zum Stillstand kam. Der Pick-up, dem bei der Kollision das linke Vorderrad abgerissen wurde, kam nach rund 25 Meter Schlitterfahrt einige Meter vor einem Schuppen ebenfalls vollkommen beschädigt zum Stillstand. Der Lenker des Lieferwagens zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der Lenker des Kleinwagens erlitt schwere Verletzungen. Die Hauptstrasse 13 musste aufgrund der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden gesperrt werden.